Fair Trade

Viele Produkte unseres täglichen Lebens – von Südfrüchten und Kaffee bis hin zu Textilien oder elektronischen Geräten – werden in Entwicklungs- und Schwellenländern angebaut oder hergestellt. Leider wird immer wieder von schwere Verletzungen der Menschen- und Arbeitsrechten berichtet. Hier setzt der Faire Handel an:

  • Er ist eine Handelspartnerschaft mit dem Ziel von mehr Gerechtigkeit im weltweiten Handel.
  • Er unterstützt menschenwürdige Arbeitsbedingungen und ermöglicht den ProduzentInnen und ArbeiterInnen ihren Lebensunterhalt nachhaltig zu sichern.
  • 80% der Produkte aus Fairem Handel sind zusätzlich biologisch angebaut.

Kontakt

Wirtschafts- und Regionalförderung Landratsamt Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Tel: 0911/9773-1033
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fairtrade-Landkreis

Der Landkreis Fürth ist seit 2016 Fairtrade-Landkreis. Die Aktivitäten koordiniert eine Steuerungsgruppe.  Der Landkreis beherbergt ein großes Engagement für den Fairen Handel. Es gibt 8 Fairtrade-Towns und drei Fairtrade-Schulen, mehrere Weltläden und Eine-Welt-Verkäufe und bei allen ein großes ehrenamtliches Engagement. Im Landratsamt wurde 2017 mit Unterstützung der Fairtrade-Gemeinden eine Stelle für den Fairtrade-Landkreis geschaffen. Diese unterstützt die Fairtrade-Steuerungsgruppen, organisiert gemeinsame Veranstaltungen und bringt das Thema Faire Beschaffung weiter voran.

3. Platz beim Hauptstadtwettbewerb des fairen Handels

Der Landkreis Fürth belegte beim Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels" den mit 40000 Euro dotierten dritten Platz. Er ist damit der erste Landkreis unter den Preisträgern. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und wollen mit dem Preisgeld den Fairen Handel im Landkreis weiter voranbringen.